Boden - Wand -  Decke

Holz im Raum steigert den Wert von Wohnräumen sichtbar und erlebbar.

Boden

Die Ansprüche an Bodenbeläge sind vielfältig. Er soll fußwarm sein, wenn wir barfuß oder mit Socken darauf gehen, leicht zu reinigen sein bei Kontakt mit schmutzigen Straßenschuhen. Er soll nicht nur schön anzusehen, sondern auch gesundheitlich unbedenklich, langlebig und energieeffizient sein. Es gibt bei jedem Bodenbelag plus und minus. Im Endeffekt entscheidet der individuelle Geschmack und die Verwendung.

Parkett

Das Holz für Parkettböden stammt größtenteils von Laubbäumen, dem sogenanntem Hartholz. Dazu gehören: Ahorn, Birke, Buche (Rotbuche), Eiche, Erle, Esche, Kirsche, Nussbaum (Walnuss).
Von den Nadelhölzer, dem Weichholz, werden vorrangig Fichte, Kiefer und Lärche verwendet.
Ein Parkettboden steigert den Wert eines Wohnraumes nicht nur sichtbar, sondern auch fühlbar. Dekorative Muster zum Verlegen stehen zur Auswahl.
Die gängigsten Verlege-Muster sind:

englischer verbandEnglischer Verband
fischgraetFischgrät leiterverbandLeiterverbandmosaikverbandMosaikverbandparallelverbandParallelverbandschiffsbodenSchiffsboden

 

Laminat

Der Laminatbodenbelag ist schichtweise aufgebaut und besteht aus Holzfaserplatte, Papier und Kleber. Es ist viel Holz drin. Das Laminat ist eine preiswerte Alternative zu Parkett und es steht eine schier unermessliche Vielfalt von Dekoren zur Auswahl.

 

Kork

Korkfliesen und Kork-Fertigparkett sind beliebte Bodenbeläge aus nachwachsendem Baustoff. Kork ist nachhaltig und ökologisch und punktet mit einer hohen Materialelastizität und natürlichen Trittschalldämmung. Ein Kork-Fußboden ist fußwarm, robust und komfortabel.
Der Kork-Bodenbelag ist in der typischen Korkoptik als auch in Holzoptik erhältlich.

 

Wand und Decke

Holz an Wand und Decke ist nicht nur im Dachgeschoss beliebt. Holz ist eine attraktive Alternative zu Putz und Tapete. Mit einer individuellen Wand- und Deckengestaltung aus Holz setzen Sie besondere Akzente.
Für die Holzverkleidung von Wand oder Decke kommen zum Einsatz:

Profilhölzer

Das sind massive Bretter, deren Längskanten zum Zusammenstecken profiliert sind: eine als Nut, die andere als Feder.

 

System-Profilhölzer

Dabei handelt es sich um massive Bretter, die sowohl an den langen als auch an den kurzen Seiten profiliert sind.

 

Paneelen

Diese besitzen einen Kern aus Holz oder Holzwerkstoff, der furniert oder beschichtet ist. Oft sind auch die kurzen Kanten profiliert.

 

Lassen Sie sich von uns beraten!

 

scroll back